Photovoltaik-Service

Photovoltaik- und Thermische Solaranlagen sind harten Umweltbedingungen und hohen Verschmutzungen (Autoabgase, Pollen, Stallabluft, usw.) ausgesetzt.
Eine regelmäßige Reinigung wirkt gegen Lichtfilterschichten und Wiederverschmutzung an den Modulen und sichert somit höchste Stromerträge. Die in Reihenschaltung aufgebauten und miteinander verbundenen Module (Strings), erbringen nur so viel Leistung, wie das schwächste Modul in der Kette und verringert somit die Gesamtleistung um ein Vielfaches.
Wenn nur ein Modul von der in Reihe geschalteten Anlage im Schatten ist, erzeugt die komplette Reihe keinen Strom mehr. Ebenso verhält sich dies mit Modulen, die verdreckt sind.

Ein Modul, dass nur 85% der Leistung durch Verschmutzung erbringt (auch wenn die restlichen Module 100% erbringen), wird auch der Rest der Anlage nur noch einen Ertrag von 85% erbringen. Verschiedenste Studien haben bewiesen, dass nach einer Reinigung der Anlage 15% und mehr Energieausbeute aufzuweisen sind. Die Lösung, für die oft unzugänglichen Module, ist eine professionelle Photovoltaik Reinigung.

Dies geschieht mit entmineralisiertem Wasser reines Wasser auch Reinstwasser / Osmosewasser genannt. Das Ergebnis ist nicht nur ein enormer Mehrertrag, auch die Wiederverschmutzung der Anlage ist wesentlich schwerer, da keinerlei Schmutzpartikel mehr vorhanden sind.
Somit ist die Anlage länger sauber und dies wirkt sich positiv auf die Stromeinspeisung Ihrer Anlage aus.


Luftverschmutzung, organische Ablagerungen und saurer Regen können den Ertrag Ihrer Anlage reduzieren und somit auch Ihre finanziellen Erträge. Ebenso wie ein neues Auto empfielt es sich, auch Ihre Solarmodule richtig zu pflegen und ca. jährlich zu reinigen, um die Leistung und den Werterhalt langfristig zu sichern.

Bei landwirtschaftlichen Betrieben kann es auf Grund angrenzender Wiesen (Pollen, Gräser), Feldwegen, Futtermittelladeeinrichtungen, Firstentlüftungen, Biogasanlagen usw. mehrmals im Jahr nötig sein, eine Reinigung vorzunehmen.


Reinstwasser - Osmosewasser

Im normalem Leitungswasser so wie wir das kennen, sind etliche Verunreinigungen (Metalle, Kalk, Partikel, Organika, Keime usw.) vorhanden, die bei einer professionellen Photovoltaik-Reinigung nichts zu suchen haben.


Schmutzpartikel setzen sich sehr viel leichter auf schon vorhandenem Schmutz fest und es entsteht eine wesentlich schnellere Verunreinigung.


Für eine professionelle Photovoltaik-Reinigung müssen diese Verunreinigungen aus dem Wasser herausgefiltert werden.

Dieses geschieht durch verschiedene Filter (Ionisator).


Alle ungelösten Verunreinigungen, die sich im Wasser befinden, werden herausgefiltert und es entsteht ein Ungleichgewicht im Wasser.


Wenn also dieses „Reinstwasser“ über die Module läuft, nimmt das Wasser den Schmutz wie ein Schwamm auf, um das Gleichgewicht wieder herzustellen und eine optimale Reinigung ist gegeben.


Dadurch sind keine Schmutzpartikel mehr vorhanden, und eine erneute Verunreinigung der Module dauert um ein vielfaches länger, da keine Andockmöglichkeiten mehr vorhanden sind.


Vorteile
  • Reinstwasser nimmt festsitzende Schmutzpartikel auf - somit länger sauber
  • vollständige Abtrocknung ohne Rückstände (Kalk, usw.) - keine Andockstationen für erneuten Schmutz
  • rein biologische und ökologische Reinigung ohne Zusatz von Chemie - schont die Umwelt